Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Veröffentliche Beiträge in “Desktop”

Verschiedene Versionen von TeamViewer unter Linux (OpenSuSE) parallel nutzen

Manuel 1

Es kann die Situation geben, das man verschiedene Versionen von TeamViewer parallel nutzen möchte, z.B. aufgrund verschiedener Lizenzierungen (Privat / Kommerziell).

Leider ist das ganze nicht so einfach. Bedeutet: Man sollte sich zuerst mal die RPM-Versionen der TeamViewer Versionen herunterladen, die man benötigt. Anschließend darf man diese RPM aber nicht installieren sondern muss die entpacken. Ich nutze hierfür den Midnight Commander, mit dem man direkt in die Datei CONTENTS.cpio navigieren kann, die die für uns notwendigen Dateien beinhaltet. Anschließend kopiert man den Inhalt aus /opt/teamviewer in der Datei direkt nach /opt/teamviewer9 (exemplarisch für Version 9 vom TeamViewer).

Leider muss das so umständlich sein, weil TeamViewer in der tar.gz Version unterschiedliche Benutzerverzeichnisse nicht unterstützt.

Anschließend öffnet man die Datei sudoers in /etc als Benutzer root und fügt folgende Zeile hinzu:

[bash]%users          ALL = NOPASSWD: /opt/teamviewerd.sh[/bash]

Das ist in Vorbereitung für das Skript teamviewerd.sh, dass Ihr in /opt mit folgendem Inhalt anlegt:

KDE: Ständig 100% CPU Load obwohl das System nichts macht

Manuel 0

Ich habe jetzt schon mehrfach beobachtet, dass ein CPU Kern auf meinem System ständig bzw. konstant zu 100% ausgelastet wird durch den Prozess kwin. Kurzes googlen hat mich dann direkt zu diesem Link geführt, in dem beschrieben wird, dass die…

Multimedia-Tasten unter Linux benutzen

Manuel 0

Die meisten Keyboards bieten mittlerweile mehr Tasten als die „üblichen“ an, die oft unter Linux nicht mit irgendwelchen Funktionen verbunden (=gemappt) sind. Um die Tasten nutzen zu können, gibt es einen einfachen Weg. Hierfür ruft man in der Konsole das…

Lenovo Ideapad G500s

Manuel 0

Nach langer sucherei nach etwas mobilem, mit dem man auch mal bequem auf der Couch etwas im Internet surfen kann, bin ich beim Ideapad G500s (Link) von Lenovo gelandet. Kurzes Hardware Review Das Gerät ist sehr solide verarbeitet und das…

Funktionierender Workaround für Blaustich in Flash-Videos

Manuel 0

Eben war ich wieder mal auf der Suche nach einer Lösung für den Blau in Flash-Videos, der mit der Zeit doch etwas nervig wird. Das Problem an den bis dato beschriebenen Lösungen war immer, dass die Darstellung zwar dann korrekt…

Kopete: ICQ Nachrichten kommen nicht an

Manuel 0

Seit kurzem hatte ich das Problem, dass Nachrichten via ICQ / Kopete nicht mehr beim Gesprächspartner ankamen. Nach kurzem Googlen bin ich dann hierauf gestoßen: http://forum.ubuntuusers.de/topic/kopete-sendet-nicht-mehr-icq/#post-4377632 Scheinbar versucht ICQ derzeit, inaktive Accounts zu säubern und entsprechend muss man einen Reaktivierungslink…

LibreOffice (OpenOffice) Vorlagen (.ott) als neues Dokument öffnen

Manuel 1

Ja … irgendwie ist es nicht ganz im Sinne des Erfinders, dass wenn man in KDE eine .ott Datei anklickt, diese geöffnet wird statt dass diese Datei als Vorlage für ein neues Dokument genutzt wird. Ich hab mal geschaut, ob…

Darstellungsfehler mit Flash und Firefox 4 in OpenSuSE (x64)

Manuel 0

Seit längerer Zeit, genauer gesagt seit dem Update auf Firefox 4 ärgere ich mit damit rum, dass Seiten mit Flash-Inhalten fast immer falsch dargestellt werden. Oft werden nur Teile dargestellt - hier ein Beispiel:

Nach etwas Googlen hab ich herausgefunden, dass das wohl kein Unbekanntes Problem beim Gespann Firefox, Flash und 64bit ist.

Problem ist: Für die Linux 64bit Architektur hat Adobe es bis heute nicht geschafft, eine offizielle Version von Flash raus zu bringen. Es gibt zwar Beta-Versionen, wenn man die aber nutzt, verwendet man eine Aßbach alte Version der Flash-Implementierung und der Rechner "supported" alle Sicherheitslücken, die seit dem Release entdeckt wurden.

Um doch irgendwie 32bit Flash mit einem 64bit Browser nutzen zu können, gibt es eine Erweiterung namens nspluginwrapper. Die sorgt dafür, das 32bit Plugins im 64bit Browser funktionieren. Und genau hier ist wohl auch das Problem für die Darstellungsfehler zu suchen.

Mein pragmatischer Ansatz war hier erst mal, eine aktuelle Version einzuspielen. Da es so direkt keine aktuelle Version als fertiges RPM für OpenSuSE 11.3 64bit gibt, hab ich "mal eben schnell" eine eigene mit hilfe des OpenSuSE Build Services gebaut, die es hier zu finden gibt.

Bis dato läuft jetzt alles recht stabil. So sieht es übrigens "gut" aus: