PC aus Standby mit Tastatur / Maus aufwecken

Es gibt unter Linux die Möglichkeit, zu definieren, dass der Rechner auch aus dem Standby mit der Tastatur durch drücken einer beliebigen Taste oder bewegen der Maus aufgeweckt wird.

Hier für gibt es die Datei /proc/acpi/wakeup, in der sich die verschiedenen Devices befinden, die den Rechner aufwecken können/dürfen. So kann das z.B. aussehen:

Device  S-state   Status   Sysfs node
P0P1      S4    *disabled  
RP01      S4    *disabled  pci:0000:00:1c.0
PXSX      S4    *disabled  pci:0000:06:00.0
RP02      S4    *disabled  pci:0000:00:1c.1
PXSX      S4    *enabled   pci:0000:0c:00.0
RP03      S4    *disabled  pci:0000:00:1c.2
PXSX      S4    *enabled   pci:0000:0d:00.0
RP04      S4    *disabled  pci:0000:00:1c.3
PXSX      S4    *disabled  pci:0000:0e:00.0
RP05      S4    *disabled  
PXSX      S4    *disabled  
RP06      S4    *disabled  
PXSX      S4    *disabled  
RP07      S4    *disabled  pci:0000:00:1c.6
PXSX      S4    *enabled   pci:0000:0f:00.0
RP08      S4    *disabled  
PXSX      S4    *disabled  
PEG0      S4    *disabled  pci:0000:00:01.0
PEGP      S4    *disabled  
PEG1      S4    *disabled  pci:0000:00:01.1
PEG2      S4    *disabled  
PEG3      S4    *disabled  
GLAN      S4    *enabled   pci:0000:00:19.0
EHC1      S4    *disabled  pci:0000:00:1d.0
EHC2      S4    *enabled   pci:0000:00:1a.0
XHC       S4    *disabled  
HDEF      S4    *disabled  pci:0000:00:1b.0
PWRB      S4    *enabled

Nun gibt es in diversen Foren Tips und Tricks, wie man durch

echo "XYZ: enabled" > /proc/acpi/wakeup

das einrichten kann, wobei XYZ dass Device ist, das auf enabled gesetzt wird. Nun sind nicht alle Rechner gleich und entsprechend auch nicht alle Device-Names. Da ich ehrlich gesagt bei der Device-Liste auch überfragt war, welches Device das richtige für meine Tastatur ist, habe ich gegoogled unter hier eine Lösung gefunden.

Die Zeile

grep `ls /dev/input/by-path/*-mouse | head -1 | cut -d- -f 3` /proc/acpi/wakeup | gawk '{print $1}'

hilfe das passende Device für die Maus zu finden. Setzt man das auf enabled, wacht der Rechner auf wenn man diese bewegt. Ersetzt man *-mouse durch *-kbd, findet man das passende Device für die Tastatur.

Wenn man dann den Device-Name in obige Echp-Zeile einsetzt dort wo XYZ steht, sollte der Rechner aufwachen. Möchte man, dass das permanent funktioniert, sollte man das irgendwo in den Start-Skripten eintragen.

Wichtig bei allem: You need root! 😉

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.