AdBlock Plus Firefox und WordPress oder auch: Wie ärgert man sich selbst? (Update)

Die Einrichtung des Blogs bringt dann auch schon das erste „Aha“ mit sich – ich hab versucht, im Artikel zum Flash-Problem die Bilder einzufügen: Hochladen ging, wenn ich die Bilder aber im Artikel eingefügt hab, waren die „weg“. Wenn man im HTML-Text nachgesehen hat, hat man da nur kryptische Buchstabenfolgen gesehen, die dem img-Tag hinzugefügt wurden.

Meine erster Schreck: Irgend ein WordPress Plugin baut hier mist oder ist vielleicht sogar mit Schadcode infiziert?

Nein – viel einfacher (nach etwas Trial & Error + WebDeveloper Toolbar + Google herausgefunden): AdBlock Plus versucht, das eingefügt Bild so zu markieren, das man es blocken könnte (so wie man es sonst kennt), nur verträgt sich das irgendwie nicht. Insofern ist der Workaround auch sehr einfach: AdBlock Plus für die eigene Site deaktivieren …

Bin scheinbar nicht der einzige, der das Problem hatte 🙂 Siehe hier.

Update: Okay, die Lösung, die Seite zu unblocken ist doch recht kurzsichtig, denn AdBlock „würgt“ einen nicht nur einen rein beim editieren/erstellen von Texten sondern auch bei der Anzeige.

Wie man hier sehen kann, wird einfach nach einem gewissen Muster geblockt was bei den Thumbnails von WordPress dann zuschlägt. Ein einfachere aber effektiver Workaround:

  1. Unter Einstellungen -> Mediathek „krumme“ Auflösungen definieren – statt 150 x 150 z.B. 151 x 151
  2. Dann die Thumbnails neu erstellen. Hier ist das Plugin „Regenerate Thumbnails“ für WordPress sehr hilfreich

Damit klappts nachgewiesener maßen dann auch mit AdBlock ohne Ausnahmeregel.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.