Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Beitrag veröffentlicht im November 2017

Bugfix phpMyAdmin: Notice in ./libraries/dbi/DBIMysqli.class.php#522

Manuel 0

Seit MySQL 5.7 bzw. MariaDB 10.2 gibt es die Möglichkeit, Felder des Typs JSON zu definieren. Das hat den Vorteil, dass man z.B. komplexere Arrays im JSON Format mit einer Konfiguration ablegen kann ohne Konstrukte mit serialize und unserialize bauen…

Zugriff auf WSL Dienste von extern

Manuel 0

Wie ich schon im Beitrag Linux Dienste mit Windows 10 Windows-Subsystem for Linux (WSL) als Service betreiben beschrieben habe, hat man die Möglichkeit, Linux-Dienste unter Windows zu nutzen. Mindestens eine Einschränkung gibt es hier: Startet man einen Dienst, lauscht dieser nur…

Linux Dienste mit Windows 10 Windows-Subsystem for Linux (WSL) als Service betreiben

Manuel 0

In der Vergangenheit habe ich in der Regel eine virtuelle Maschine genutzt, um Web-Anwendungen zu entwickeln. Da diese in der Regel produktiv auch später auf Linux-Systemen betrieben wurden, machte es Sinn direkt auf dem Zielsystem zu entwickeln um spätere Unverträglichkeiten zu vermeiden.

Das Setup hat aber einige Nachteile. Das fängt damit an, dass man natürlich eine VM betreiben muss die Ressourcen benötigt, man muss entweder direkt mit einer IDE in der VM entwickeln oder aber die Dateien "rausholen" z.B. über Netzwerkfreigaben aus der VM heraus, was auch sehr umständlich ist.

Entsprechend habe ich von Anfang an schon ein Auge auf die Möglichkeit in Windows 10 gehabt, Linux Anwendungen quasi "native" direkt zu betreiben mit dem Windows-Subsystem for Linux (WSL). Nachdem es zu Anfang wie zu erwarten noch einige Kinderkrankheiten hatte und nicht wirklich produktiv nutzbar war, hat sich das mittlerweile geändert nachdem WSL den Beta-Status verlassen hat.