Raspberry Pi: Erste Schritte

Nachdem ich das Glück hatte, zu einen der ersten zu gehören, die Ihren Raspberry Pi erhalten haben, kam ich jetzt nach längerer Zeit auch mal dazu, mir es mal genauer anzusehen und zum ersten mal in Betrieb zu nehmen.

Was ist zum Raspberry Pi zu sagen?

Wirklich ein sehr kompaktes Stück Hardware was die wichtigsten Anschlüsse (USB und Netzwerk) für weitere Experimente besitzt.

Um den Raspberry Pi in Betrieb zu nehmen, benötigt man ein Netzteil, was mindestens 700mA liefert. Aktuelle USB-Netzteile wie sie bei Handys mitgeliefert werden, sollten hier Ihren Zweck erfüllen (wie es bei mir der Fall war).

Meine ersten „Gehversuche“ habe ich mit Raspbian gestartet, bin aber über den Startprozess des Kernels noch nicht weiter gekommen: Nach kurzem Boot hängt er bei der Meldung „No filesystem could not mount root, tried ext4“.

Einen nützlichen Hinweis, den ich gefunden habe, gibt es hier. Ich werde weiterforschen und Erfolge wie auch Fehlschläge hier melden.

Bis dahin ist der Artikel ganz interessant, um zu sehen, warum es nicht verkehrt ist, eine für den Raspberry Pi optimierte Distribution zu verwenden.

Hier ein paar Distributionen, die ich teste (gibt noch einige mehr):

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.