Ungebetene Anrufer mit Fritz!Box abweisen: Kein Anschluss unter dieser Nummer!

Tja … leider gibt es immer wieder die Art von Leuten und Firmen, die einfach nur Nerven und einem immer wieder etwas aufschwätzen wollen. Aussagen wie „Ich melde mich bei Ihnen, wenn ich Interesse habe“ stoßen auf taube Ohren und stattdessen wird lieber Telefonterror betrieben.

Aber dank der heutigen Technik muss man sich mit sowas auch nicht mehr dauerhaft rumärgern:

Alle aktuellen AVM Router der Fritz!Box Familie bringen die Funktionalität mit, einen Anrufbeantworter mit Hinweisansage einzurichten. Diesem verpasst man dann die bekannte Ansage „Kein Anschluss unter dieser Nummer“ und richtet Regeln für die Nummern ein, die direkt bei dieser Ansage landen sollen. Wie es geht? Folgende Schritt für Schritt Anleitung erklärts:

Vorbereitung/Konfiguration Fritz!Box

  1. Rufe deine Fritz!Box unter der Adresse http://fritz.box auf und melde dich ggf. (sofern eines vergeben wurde) mit deinem Kennwort an.
  2. Klicke anschließend auf den Punkt Telefonie und dort auf Telefoniegeräte. Klicke dann den Punkt Neues Gerät einrichten an.
  3. In der Auswahl wählst du den Punkt Anrufbeantworter aus, der sich unterhalb des Punktes In die FRITZ!Box integriert befindet und klickst dann auf Weiter.
  4. Im folgenden Fenster wirst du nach ein paar Eckparametern gefragt. Damit das „Look & Feel“ der Kein Anschluss unter dieser Nummer! Ansage möglichst echt ist, stellst du hier bei Betriebsart nur Ansage und bei Ansageverzögerung sofort annehmen ein. Bei der Bezeichnung für den Anrufbeantworter gibst du am besten etwas aussagekräftiges ein wie „Telefonspambremse“ oder sowas. Anschließend wie gewohnt auf Weiter klicken.
  5. Im nächsten Dialog wirst du gefragt, zu welcher Nummer du den Anrufbeantworter zuweisen wollt. Da nur bestimmte Nummern gezielt bei der Ansage landen sollen, darf hier keine Nummer ausgewählt werden. Also direkt auf Weiter klicken!
  6. Jetzt siehst du nochmal eine Übersicht über alle Einstellungen, die du getroffen habt. Wenn das soweit passt, die Einrichtung mit Übernehmen abschließen! Merke dir dabei schonmal die Kurzwahl, die unter Tipp vermerkt ist. 🙂

Das wars mit den ersten Vorbereitungen! Jetzt muss die Ansage auf den Anrufbeantworter kopiert werden!

Ansage auf die Fritz!Box kopieren

Die Ansage auf die Fritz!Box zu kopieren, kann etwas Tricky sein. Bedingt dadurch, dass die Fritz!Box alle Ansagen in ein Verzeichniss schmeißt, muss man genau wissen, welche Datei zu dem nun eingerichteten Anrufbeantworter gehört. Folgenden Weg würde ich als „sicher“ bezeichnen, um die Ansage rüber zu bekommen:

  1. Auf der finalen Einrichtungsseite des Anrufbeantworters wird unter Tipp die Kurswahl genannt, unter der man diesen direkt erreichen kann. Im obigen Beispiel war dass die **602. Rufe von deinem Telefon aus diese Kurzwahl an.
  2. Drücke dann die 4 im Hauptmenü, anschließend die 2 und dann die 8.
  3. Nun rede irgendetwas kurz drauf (soll ja nur eine Datei für die Ansage angelegt werden) und beende dass dann mit der 1. Danach kannst du auflegen.

Wenn du nun auf die Netzwerkfreigaben deiner Fritz!Box zugreifst (ich gehe einfach mal davon aus, dass die eingerichtet ist), siehst du eine Freigabe namens FRITZ.NAS. Dort rein und nach einem Ordner voicebox (liegt unterhalb eines Ordners FRITZ) suchen, in dem sich Dateien wie z.B. meta0, uvp.0.000 usw. befinden.

Dateien, die mit uvp. anfangen, sind die Ansagen für die eingerichteten Anrufbeantworter. Jetzt schaust du, welche dieser Dateien das Datum und die Uhrzeit trägt, zu der du die Ansage drauf gesprochen hast.

Nun die Datei KeinAnschluss-uvp.0.000 runterladen, auf die Fritz!Box kopieren. Dann die passende uvp. Datei durch diese ersetzen. Die Datei ist bereits in das passende Format für die Fritz!Box konvertiert, so dass die auch angenommen wird.

Das wars! Jetzt hast du die richtige Ansage drauf. Nachfolgend erkläre ich dann, wie man lästige Nummern auf die Ansage umleitet.

Lästige Anrufer umleiten

  1. Rufe wieder deine Fritz!Box unter der Adresse http://fritz.box auf und melde dich ggf. (sofern eines vergeben wurde) wieder mit deinem Kennwort an.
  2. Klicke anschließend auf den Punkt Telefonie und dort auf Rufumleitung. Klicke dort dann den Punkt Neue Rufumleitung an.
  3. Jetzt wählst du die Option Anrufe von der Rufnummer aus gibst dort die Nummer an, die umgeleitet werden soll. Als nächstes dann ganz unten die Option Anrufe umleiten auf internen Anrufbeantworter auswählen und dort den Anrufbeantworter auswählen, den wir eingerichtet haben. Anschließend auf OK klicken.

Das wars! Die Nummer, die du eingerichtet hast, wird dich in Zukunft in ruhe lassen! 🙂

 

Edit 18.11.2013:

Da man in neueren Fritz!Box-Firmware Versionen jetzt auch direkt eine MP3-Datei als Ansage hochladen kann, hier die MP3-Datei.

Das könnte Dich auch interessieren...

16 Antworten

  1. torre sagt:

    Hallo Manuel,
    gut gemacht, gefällt mir – hab ich mir auch eingerichtet.

    Vorschlag zur Ergänzung:
    Telefonbuch Eintrag mit den Spam-Nummern (leider gehen nur 10 Einträge)
    und dann den Eintrag umleiten. So kann man durch Telefonbuch-Pflege reagieren – ohne immer gleich eine neue Umleitungs-Regel zu definieren.

    Gruß
    Torre

    • Manuel sagt:

      Ich muss ja zugeben, dass ich bis dato noch nicht so viele Anrufer hatte, die ich hätte abwehren müssen (die beschriebene Methode ist SEHR effektiv), aber gut zu wissen! 😉

  2. Jana sagt:

    Hallo Manuel, sehr gut, funktioniert prima, alle Anrufer mit unterdrückten Rufnummer, (letzte Zeit sehr häufig) werden umgeleitet.
    Gruß
    J.

  3. Minzy sagt:

    Hab mir das die tolle Absage auf eine 1:80 minütiges mp3 Datei geschnitten.
    Mit der neuen fritzboxen kann man einfach eigene mp3 Dateien direkt vom PC dorppen.
    Ich leite einfach alle Leute um die ich Nicht!!! Leiden kann und mit all diesen mit welcheb ich nichts mehr am Hut haben will.
    Das ist wirklich so eine Genugtuung……..
    Es mag warscheinlich seltsam klingen aber ich hab mich gleich nach dem einrichten selbst gesperrt um auf meinem festnetz anzurufen. Ich sage euch diese Gewissheit, dass sich jetzt all diese verdammten Leute das Band anhören dürfen … da „flocked“ mein Herz wie das vom Rumpeöstilzchen.
    Wirklich fritzbox war mitunreranderem einer meiner besten Käufe! !!!!!

  4. MA sagt:

    Ja is klasse.
    Leider funktioniert es bei mir nicht.
    Wenn ich die uvp Datei auf die Fritz mache kommt dann nur kratzen rüber wollte es jetzt gerne mit der mp3 mal versuchen aber die bekomme ich leider nicht.

    • Manuel sagt:

      Rechte Maustaste auf den Link, dann „Ziel speichern unter“. Die neuen Fritz!Box Versionen nehmen die MP3 Datei ohne Probleme an.
      Wichtig ist hier, die Upload-Funktion über die Fritz!Box Oberfläche zu nutzen!

  5. MA sagt:

    Hy Manuel,

    besten dank für die Hilfestellung es Funkt.

  6. Tobi sagt:

    Moin,

    Wenn man bisher noch keinen Anrufbeantworter für die vorhandenen Rufnummern eingerichtet hat muss man zwangseise mind. eine Rufnummer auswählen da man sonst bei Punkt 5 nicht weiter kommt . Wenn dem so ist einfach die entsprechende Anzahl der Anrufbeantworter einrichten und der nächste braucht dann keine Nummer mehr . Diesen kann man dann als Werbungsgrab benutzen .

    Gruß Tobi

  7. Tom sagt:

    Hallo Manuel,

    was mir bis jetzt leider noch nicht gelungen ist folgendes:

    Ich würde mir gerne ein spezielles „Telefonbuch“ anlegen (z.B. Spam) wo alle nervigen Anrufer als Eintrag gespeichert werden.

    Diesem Telefonbuch will ich dann eine Regel zuweisen > alle Anrufe aus diesem Telefonbuch >> Rufumleitung auf den erstellten AB „kein Anschluss unter dieser Rufnummer“ (dieser funktioniert TOP mit einzeln erstellten Einträgen >> einfach grandios !!! ;-)))))

    Ich kann zwar bei Rufsperren das gewünschte Telefonbuch auswählen, diese Anrufer landen dann aber nicht auf dem gewünschten AB sondern es kommt die Ansage > „der Gesprächspartner ist „derzeit“ nicht erreichbar“ was leider impliziert das er irgendwann eben DOCH erreichbar ist.
    Es soll ja aber die Ansage kommen „kein Anschluss unter dieser Rufnummer“, weil dann ruft garantiert niemand mehr unter dieser Nummer an.

    Bei „Rufumleitung“ kann ich wiederum nur einzelne Rufnummern (aus dem Spam Telefonbuch) aber nicht das kpl. Telefonbuch auswählen.

    Hoffe mein Anliegen war soweit verständlich … ?

    Für Hilfe oder Tipps bin ich sehr dankbar

    Grüße Tom

  8. Chris Race sagt:

    Tolle Idee mit der Rufumleitung zu KAUDN, werde ich gleich ausprobieren!

  9. Tobias Claren sagt:

    Wie wäre es bei Ortsnummern einfach eine Rufumleitung auf die selbst einzurichten?
    OK, aufwändig für jeden einzelnen Fall (04080908004 ruft hier gerade im evtl. 1/4h-Takt an), aber so hat evtl. der eine Callcenter-Typ den Anderen dran.
    Ein „Benefit“ wäre es, wenn man die Fritzbox so nutzen könnte, dass man mithören kann, was über eine Umleitung läuft. Opptional bei Bedarf auch reinrede.
    Gerade wenn die verwirrt sind so ein „Zonk“-Geräusch oder Tätä-Täta-Tätä (Karneval) einspielen.

    Das wäre sicher sehr lustig, auch wenn es nur 5s wären, bis die das merken.
    So könnte man mit denen Spaß haben.
    Sich auf den Anruf freuen 😉 .

    Geht das irgendwie?
    Davon müsste man eine Aufnahmensammlung im Internet machen.
    Ist ja nicht nachweisbar von wem es kommt, falls es eine dieser „Firmen“ wagt da was in Sachen StGB 201 zu versuchen…

    • Manuel sagt:

      Im Endeffekt möchte ich ja nur erreichen, dass der Anrufer davon ausgeht der Anschluss würde nicht mehr existieren und die Nummer aus einer Liste streicht. Eine Ansage mit Karnevals Tätä-Tätä-Tätä würde wohl eher für ein komisches Gesicht sorgen aber nicht für eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass die Nummer gestrichen wird 😉

  10. Tom sagt:

    Hallo Manuel,

    mit FritzOS 06.80 (FB 7490) funktioniert jetzt wie oben schon von mir bemängelt/gewünscht die kpl. „Rufumleitung“ zu einem Telefonbuch (z.B. Spam) und nicht nur zu einzelnen Einträgen was dann wiederum auf den angelegten AB (kein Anschluss …) umgeleitet wird.
    ENDLICH und es funktioniert sensationell >> ein Traum !!!
    Vorteil, ich kann die ganzen Nerds in einem Telefonbuch zusammenfassen und bearbeiten.

    Jetzt habe ich aber noch ein seltsames „Kuriosum“ mit dem ich nicht so ganz weiterkomme. Beispiel: Fritzbox > Anrufe > Liste
    Steht hier jetzt eine neue (und unbekannte) Nummer drin dann befindet sich rechts davon ein Button (>AB) „zum Telefonbuch hinzufügen?“. Soweit so gut, ABER wenn ich da drauf drücke kann ich die Nummer NUR in das Telefonbuch speichern das gerade (im Menü der FB bei Telefonbuch) ausgewählt ist. Es fehlt meiner Meinung nach ein „Dropdown Menü“ wo ich selektieren kann in welches Telefonbuch ich die neue Nummer aufnehmen will.

    Konkreter Fall als Beispiel:
    Ich sehe ab und an die Anrufliste durch, stelle dann fest das beispielsweise 10 neue Nummern vorhanden sind. 3 x privat, 4 x geschäftlich und 3 x Spam. Diese möchte ich nun über den Button „zum Telefonbuch hinzufügen?“ in mein dementsprechendes Telefonbuch eintragen. Geht aber nicht weil ich die Nummer nur in das „aktuell ausgewählte“ Telefonbuch speichern kann (es fehlt die Auswahlmöglichkeit „eines Telefonbuches). Also muss ich erst ein TB auswählen, dann die Nummern dort speichern (3 x privat als Beispiel), dann das TB wechseln (die 4 x geschäftlich speichern) und das gleiche für Spam nochmals. Das ist doch völlig hanebüchen und umständlich ….

    Kennt evtl. jemand einen einfacheren Weg ?

  11. Wallace sagt:

    Guter Ansatz, aber mittlerweile geht es mit der Fritzbox noch einfacher.

    Einfach ein Telefonbuch (z.Bsp. Blacklist) anlegen und dieses komplett an den AB umleiten.
    Somit kann die Liste einfach gepflegt werden. Zudem kann eine Rufnummer duch anklicken (in der Anrufliste) einfach zu der Blacklist hinzugefügt werden. Zudem kann das Telefonbuch exportiert und geteilt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.